Rufen Sie uns doch einfach an! 04421 759335 | E-Mail: info@becoo.net

Becoo.net | IT-Dienstleister
IT-Dienstleister aus Wilhelmshaven

Trojaner, Viren, Spyware



Trojaner, Viren, Spyware und andere Schadsoftware


Virus

Einsen und Null mit einem symbolischen Virus.

Computerviren können die Arbeit am Computer behindern, sie unmöglich machen oder gespeicherte Daten löschen. Wenn der PC oder das Notebook plötzlich ein Eigenleben führt oder Dateien unerklärlicherweise gelöscht sind, haben Sie möglicherweise eine infizierte Datei geöffnet oder eine verseuchte Webseite aufgerufen. In diesem Fall beseitigen wir für Sie den Virus oder auch andere Schadprogramme.

Manchmal verrät sich die Infizierung des Computers durch verdächtige Anzeichen. Beispielsweise ist der Computer völlig ausgelastet, obwohl Sie noch keine Anwendungen gestartet haben und im Hintergrund auch keine Dienstprogramme den Rechner stark beanspruchen. Möglicherweise lässt sich Ihr Antivirenprogramm nicht starten, oder Dateien lassen sich nicht öffnen. Eventuell zeigt Ihnen Ihr Browser eine Webseite, die Sie gar nicht aufgerufen haben.

Doch nicht immer können Sie die Aktionen eines Schadprogramms unmittelbar erkennen. Trojaner und Spyware arbeiten gut getarnt, um beispielsweise Kreditkartennummern oder Passwörter auszuspionieren. Die Antivirensoftware arbeitet unter Umständen nicht optimal, weil sie schlecht konfiguriert oder ihre Erkennungsrate zu gering ist. Wurde die Antivirensoftware seit mehreren Tagen nicht aktualisiert, kann sie neue Schadprogramme nicht aufspüren und meldet fälschlicherweise „alles okay“.

In der Computerwelt tummeln sich unterschiedliche Schadprogramme. Häufig kombinieren sie Funktionen der Viren, Trojaner, Würmer und Spyware, etwa wenn sie sich über das Internet selbständig vermehren, Daten ausspionieren und infizierte Computer per Internet unmerklich fernsteuerbar machen.

Die kriminellen Verteiler der Schadprogramme verfolgen unter anderem folgende Ziele:


  • Internetbrowser auf Werbeseiten umzuleiten, um Provisionen zu kassieren
  • Sammeln von E-Mail-Adressen aus den Adresslisten der E-Mail-Programme
  • Ausspionieren von Kontodaten und Kreditkartendaten
  • Finden von Softwarelücken, um sie als Angriffspunkte zu nutzen
  • Öffnen einer Hintertür in der Software des infizierten Computers (Backdoor-Trojaner), um auf ihn zugreifen zu können
  • Lösegeld für gesperrte Computer oder Daten zu erpressen (Ransomware)
  • Computernutzer zu verunsichern und ein Rettungsprogramm für ihren unsicheren Computer zu verkaufen (Scareware)
  • Ausspähen der Zugangsdaten von Webshop-Kunden, um auf deren Rechnung einzukaufen
  • Mit heimlich ferngesteuerten Computern (bösartige Bots) das Internet mit Spam-Mails zu überfluten oder Internetdienste anzugreifen und lahmzulegen

Ein regelmäßig aktualisiertes Antivirenprogramm sollte Sie vor den meisten bekannten Viren schützen können. Doch es vollbringt keine Wunder. Es ist nur eine der Abwehrtechniken und Verhaltensweisen am Computer, die sinnvoll zusammenarbeiten müssen. Sie reichen von der regelmäßigen Sicherungskopie (Backup) wichtiger Daten über das Erkennen und Meiden möglicher Gefahrenquellen bis zum Schließen von Sicherheitslücken in der Softwarekonfiguration. Sensible Informationen wie Kontodaten und Kreditkartenabrechnungen, Passwörter und PINs sollten Sie nicht ohne sichere Verschlüsselung in einem Computer speichern, der mit dem Internet verbunden ist, wenn auch nur kurzzeitig.

Verhält sich Ihr PC oder Notebook merkwürdig? Befürchten Sie, dass Ihr Computer mit Schadsoftware infiziert ist? Sind Sie unsicher hinsichtlich möglicher Risiken und Gefahrenquellen für ihren Computer? Wir helfen wir Ihnen jederzeit.